Detailansicht

QuAB bringt Alleinerziehende in den Beruf

Das Projekt zur Qualifizierung von Alleinerziehenden und Berufsrückkehrerinnen startete im September an der Volkshochschule für den Landkreis Cloppenburg e. V.

Für Alleinerziehende bedeutet der tägliche Spagat zwischen Beruf und Familie eine besondere Herausforderung. Fehlt zudem eine berufliche Qualifikation ist die Abwärtsspirale in die Armut vorgezeichnet. Das Projekt „Qualifizierung für Alleinerziehende und Berufsrückkehrerinnen (QuAB)“ will hier Abhilfe schaffen und die Frauen in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bringen.

Sandra Strohbeck ist alleinerziehend mit zwei Kindern (7 Jahre und 4 Jahre) und konnte aufgrund ihrer frühen Mutterschaft keine Ausbildung beginnen. Nach ihrer Elternzeit hat sie zunächst in Aushilfstätigkeiten gearbeitet, ihr Ziel war jedoch eine Ausbildung zur Steuerfachangestellten. Dieses Ziel hatte sie bereits angestrebt, als sie die Zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft absolvierte. 

Seit September 2017 nimmt Sandra Strohbeck an dem Projekt „QuAB“ an der Volkhochschule für den Landkreis Cloppenburg e. V. teil. Hier erhält die 26-Jährige grundlegendes berufliches Wissen. Der Unterricht besteht aus sieben Schwerpunktthemen. Zum einen werden die Frauen in den Bereichen EDV – mit der Möglichkeit zum Abschluss eines XPert Zertifikates, arbeitsmarktrelevantes Wissen, ökologisches Bewusstsein und Finanzmanagement geschult, zum anderen geht es aber auch um Themen wie Stressmanagement und Selbstmarketing. „Die drei Praxisphasen im Projekt werden durch die Schwerpunktthemen vor- und nachbereitet, auch wird ein wesentlicher Aspekt auf die Erarbeitung von personalen, sozialen und Fachkompetenzen gelegt“, so Projektleiterin Anja Block. Zurzeit nehmen 11 Frauen an der Maßnahme teil. Auf diesem Wege sind bereits zwei Teilnehmerinnen in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis vermittelt (eine Teilnehmerin arbeitet im Pflegebereich, eine arbeitet im hauswirtschaftlichen Bereich) und somit erfolgreich aus dem Projekt ausgeschieden. Ein Einstieg ist noch möglich.

Die Volkshochschule für den Landkreis Cloppenburg e. V. koordiniert das Projekt „QuAB“ mit insgesamt drei Bildungsträgern, die das Projekt QuAB umsetzen. Zuständig im Landkreis Vechta ist die Kreisvolkshochschule Vechta e.V. und im Landkreis Diepholz der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e. V. (VNB), Syke. Die Verantwortlichen bei den Bildungsträgern arbeiten eng mit den örtlichen Agenturen für Arbeit und den Jobcentern zusammen. Es ist das erste landkreisübergreifende Projekt zur Unterstützung von Alleinerziehenden in der Region. Gefördert wird das Projekt, das auf Initiative des Fachkäftebündnisses Nordwest Teilregion Mitte entstand, durch den Europäischen Sozialfonds Niedersachsen.

„Mehr als 90 Prozent der Alleinerziehenden sind Frauen. Viele von ihnen sind auf Arbeitslosengeld II angewiesen. Besonders schwierig ist die Situation für Frauen, die keine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Alleinerziehend bedeutet oft auch Armut“, erklärt Renate Hitz. Sie ist Leiterin der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft im Oldenburger Münsterland und kennt die Situation der Frauen aus den Beratungsgesprächen.  

Sandra Strohbeck hat mit Unterstützung im Projekt und viel Eigenengagement ihren Wunsch in die Tat umgesetzt und hat nun ihren Ausbildungsvertrag für eine Teilzeitausbildung zur Steuerfachangestellten unterschrieben. Die Kanzlei Beermann, Gerdes und Gilbers in Friesoythe hat Sandra Strohbeck bereits zwei Praktika ermöglicht und freut sich nun, dass sie in ihrer neuen Auszubildenden eine zuverlässige und motivierte Mitarbeiterin bekommt. Herr Dr. Gerdes freut sich, dass mit Sandra Strohbeck eine Auszubildende ins Unternehmen kommt, die aufgrund ihrer frühen Mutterschaft bereits wesentliche Kompetenzen erlangt hat, die auch im Arbeitsleben von großer Bedeutung sind: Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Interesse für die Aufgaben.

Weitere Informationen sind über die Ansprechpartner der Volkshochschule Cloppenburg e.V. unter der Telefonnummer 04471 9469 23 (Frau Lenger) erhältlich, sowie über die Arbeitsagenturen und Jobcenter.

Bildmaterial: honorarfrei (Quelle: VHS Clp)

Anke Lenger (Soz.Päd. VHS Clp), Anja Block (Projektleitung QuAB, VHS Clp), Sandra Strohbeck (Teilnehmerin QuAB), Dr. Hilmar Gerdes (Steuerberater)
Zurück

Volkshochschule Cloppenburg e.V.

Altes Stadttor 16 | 49661 Cloppenburg
04471 / 94690
04471 / 946930
vhs@vhs-cloppenburg.de

Anmeldung & Information

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:30 Uhr
Montag bis Mittwoch von 13:00 bis 17:00
Donnerstag von 13:00 bis 19:00 Uhr
Freitag von 9:00 - 15:00