Detailansicht

Grüne/UWG besuchen VHS Cloppenburg

Cloppenburg, den 27.8.2019; Dr. Irmtraud Kannen

Die Kreistagsgruppe Grüne/UWG sowie weitere Kommunalpolitiker*innen und Mitglieder von Grünen und UWG informierten sich bei der Leiterin der VHS Cloppenburg, Kathrin Würdemann, über die Entwicklung und Herausforderungen. Die VHS habe sich von den Unterrichtsstunden und -angeboten her beständig vergrößert, was sich auch in zunehmender Raumknappheit zeige. Die VHS beschäftige ihre Mitarbeiter*innen tarifgebunden. Dies sei bei seit Jahren stagnierenden bzw. zurückgehenden Förderungen und im Wettbewerb um Ausschreibungen mit nicht-tarifgebundenen Bildungseinrichtungen zunehmend schwieriger.

Ein besonderer Schwerpunkt liege auf der Bildung von Zugewanderten in Deutschkursen. Auch die Kurse zur Erlangung eines Schulabschlusses auf dem zweiten Bildungsweg seien immer wieder bedroht. Die Anwesenden waren sich einig, dass die breite Bildung der Bevölkerung sehr wichtig sei und auch die Tarifbindung kein Nachteil sein dürfe. Sie sprachen sich unisono für eine Erhöhung der Förderungen aus, um wichtige Bildungsziele zu fördern. Dabei sollte die Erfahrung und Kontinuität der Angebote bei Ausschreibungen stärker berücksichtigt werden.

Beträchtliches persönliches Engagement gehe von den Dozent*innen aus, die über ihren Unterricht hinaus viel Unterstützung für Zugewanderte leisten. Lehrkräfte und Mitarbeiterinnen der VHS sprechen Sprachen von Türkisch über Rumänisch, Englisch, Persisch, Kurdisch, Arabisch und werden deshalb vielfach auch für Anliegen außerhalb der Sprachvermittlung angesprochen. So kommen Teilnehmende mit Behördenschreiben, die sie nicht verstehen, Bewerbungen, Fragen nach Hilfsangeboten, Anlaufstellen und vieles mehr. Die Lehrkräfte können dies jedoch nur in sehr kleinem Umfang leisten. Hier wurde festgestellt, dass es wünschenswert sei, wenn es eine niedrigschwellige Anlaufstelle gäbe, die auf die unterschiedlichen Anliegen speziell von osteuropäischen Arbeitsmigrant*innen umfassend reagieren könnte.

Die Teilnehmenden würdigten das Engagement der VHS für die Bildung im Landkreis Cloppenburg und sicherten ihre politische Unterstützung zu.

v.l.n.r.: Kathrin Würdemann, Rita Kessing, Ulla Thomée, Dr. Irmtraud Kannen, Anne Rameil, Fabian Wesselmann und Jutta Klaus (es fehlen auf dem Foto: Wolfgang Vorwerk und Mareike Willen)
Zurück

Volkshochschule Cloppenburg e.V.

Altes Stadttor 16 | 49661 Cloppenburg
04471 / 94690
04471 / 946930
vhs@vhs-cloppenburg.de

Anmeldung & Information

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:30 Uhr
Montag bis Mittwoch von 13:00 bis 17:00
Donnerstag von 13:00 bis 19:00 Uhr
Freitag von 9:00 - 13:00